Datenschutzerklärung

Unsere Datenschutzerklärung setzt die Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vom 24. Mai 2016 um.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Agentur Hauptstadtkinder
Christiane Forkl
Rubensstraße 114
12157 Berlin
Deutschland
Tel. 0 30 / 85 40 36 28
Online-Kontakt: Kontaktformular
Internet: www.hauptstadtkinder.de
E-Mail: info@hauptstadtkinder.de

2. Allgemeines zur Datenverarbeitung

2.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer, Kunden und Bewerber grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung der betroffenen Person. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

2.3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

3. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

3.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  1. Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  2. Das Betriebssystem des Nutzers
  3. Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  4. Die IP-Adresse des Nutzers
  5. Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  6. Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.2. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

3.4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

4. Verwendung von Cookies

4.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen. Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich, und sie werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert. Die dabei übermittelten Daten und Verarbeitungsvorgänge sind im Abschnitt zu „Matomo“ beschrieben.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

4.2. Rechtsgrundlage und Zweck der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Näheres ist dem Abschnitt zu „Matomo“ zu entnehmen.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.3. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

5. Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)

5.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

  1. Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers
  2. Die aufgerufene Webseite
  3. Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)
  4. Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden
  5. Die Verweildauer auf der Webseite
  6. Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Software ist so eingestellt, dass die IP-Adressen nicht vollständig gespeichert werden, sondern 2 Bytes der IP-Adresse maskiert werden (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf diese Weise ist eine Zuordnung der gekürzten IP-Adresse zum aufrufenden Rechner nicht mehr möglich.

5.2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

5.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

5.4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. In unserem Fall ist dies nach 90 Tagen der Fall.

5.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Siehe Abschnitt 4.3. Nähere Informationen zu den Privatsphäre-Einstellungen der Matomo-Software finden Sie auf Englisch unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/

6. Kommunikation über Website-Kontaktformular oder über E-Mail

6.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Pflichtfelder sind dabei nur der Name des Ansprechpartners und ggf. die Bezeichnung des vom Ansprechpartner vertretenen Unternehmens oder Betriebs.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Alle von Ihnen gemachten Angaben dienen uns ausschließlich dazu, Ihre Anfrage bearbeiten zu können, insbesondere im Hinblick auf die Erbringung von Dienstleistungen unserer Agentur. Siehe hierzu den Abschnitt „Verarbeitung personenbezogener Daten von Kunden und Bewerbern“.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

6.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aus einem Kontaktformular ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

6.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns zunächst allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Insoweit die Kontaktaufnahme seitens einer Person mit einer Absicht erfolgt, welche auf eine geschäftliche Tätigkeit der Agentur Hauptstadtkinder abzielt, gelten insbesondere die Bestimmungen im Abschnitt „Verarbeitung personenbezogener Daten von Kunden und Bewerbern“.

6.4. Dauer der Speicherung

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage oder wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

6.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen und der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

7. Newsletter

7.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die folgenden Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt:

  1. Name
  2. E-Mail-Adresse

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

  1. IP-Adresse des aufrufenden Rechners
  2. Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Wenn Sie mit uns in geschäftlichen Kontakt getreten sind und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegt haben, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene Dienstleistungen versendet.

Für die Verarbeitung der für den Newsletter benötigten Daten haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit der CleverReach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland abgeschlossen. Deren Dienst CleverReach® erlaubt, den Versand von Newslettern zu organisieren und zu analysieren. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegebenen Daten werden auf den Servern der CleverReach GmbH & Co. KG gespeichert.

Mit Hilfe von CleverReach® können wir unsere Newsletterkampagnen analysieren. Wenn Sie eine mittels CleverReach® versandte E-Mail öffnen, verbindet sich eine in der E-Mail enthaltene Datei (sog. web-beacon) mit den Servern der CleverReach GmbH & Co. KG. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden (Tracking). Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem).

Um die Newsletter-Eingabeformulare auf unserer Seite zu schützen, setzen wir den Dienst „reCAPTCHA“ der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend „Google“, ein. Durch den Einsatz dieses Dienstes kann unterschieden werden, ob die entsprechende Eingabe menschlicher Herkunft ist oder durch automatisierte maschinelle Verarbeitung missbräuchlich erfolgt.

Nach unserer Kenntnis werden die Referrer-URL, die IP-Adresse, das Verhalten der Webseitenbesucher, Informationen über Betriebssystem, Browser und Verweildauer, Cookies, Darstellungsanweisungen und Skripte, das Eingabeverhalten des Nutzers sowie Mausbewegungen im Bereich der „reCAPTCHA“-Checkbox an „Google“ übertragen.

Die im Rahmen von „reCAPTCHA“ übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt, außer Sie sind zum Zeitpunkt der Nutzung des „reCAPTCHA“-Plug-ins bei Ihrem Google-Account angemeldet. Wenn Sie diese Übermittlung und Speicherung von Daten über Sie und Ihr Verhalten auf unserer Webseite durch „Google“ unterbinden wollen, müssen Sie sich bei „Google“ ausloggen und zwar bevor Sie unsere Seite besuchen bzw. das reCAPTCHA Plug-in benutzen. Die Nutzung des Dienstes „reCAPTCHA“ und der dabei erlangten Informationen erfolgt gemäß den Google-Nutzungsbedingungen. Rechtsgrundlage für die beschriebene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f Datenschutz-Grundverordnung: Es besteht ein berechtigtes Interesse auf unserer Seite an dieser Datenverarbeitung, um die Sicherheit unserer Webseite zu gewährleisten und uns vor automatisierten Eingaben (Angriffen) zu schützen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an weitere Unternehmen. Die Daten werden ausschließlich für Versand und Optimierung des Newsletters verwendet.

7.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO im Fall des Vorliegens einer Einwilligung des Nutzers bei Anmeldung zum Newsletter, anderenfalls § 7 Abs. 3 UWG bei Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Dienstleistungen, sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f insoweit das Tracking betroffen ist.

7.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Die optionale Erhebung des Namens im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, den Nutzer persönlich ansprechen zu können.

7.4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse und der Name des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

7.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit und ohne Nachteile für den Nutzer gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der ggf. während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

8. Verarbeitung personenbezogener Daten von Kunden und Bewerbern

8.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Agentur Hauptstadtkinder erbringt für Unternehmen und Privatpersonen Dienstleistungen auf dem Gebiet der qualifizierten Personalvermittlung und -beratung rund um Kinderbetreuung.

8.1.1. Daten von Kunden

Im Zusammenhang mit unserer Agentur-Tätigkeit werden personenbezogene Daten von Kunden nur insoweit erhoben, als es zur ordnungsgemäßen Ausführung der Dienstleistungen und zur Erfüllung der gesetzlichen und geschäftlichen Verpflichtungen erforderlich ist.

Unter „Kunden“ werden in diesem Sinn auch alle Personen verstanden, welche an unsere Agentur eine konkrete Anfrage stellen, die auf den Abschluss eines Vertrages über eine Dienstleistung abzielt, unabhängig davon, ob ein solcher Vertrag zustande kommt.

Die für einen Vertragsabschluss notwendigen personenbezogenen Daten umfassen:

  1. Name des Kunden
  2. Ggf. Bezeichnung des von der Person vertretenen Unternehmens
  3. Anschrift
  4. Kontaktmöglichkeit wie Telefonnummer oder E-Mail-Adresse

Zusätzlich können Kunden auf freiwilliger Basis weitere Angaben machen, um uns gegenüber ihre Bedürfnisse in Bezug auf die angefragte Kinderbetreuung ausdrücken zu können. Im Fall der Anfrage durch eine Privatperson können diese Angaben personenbezogene Daten einschließen, etwa Zahl und Alter von sorgeberechtigten Kindern. Diese Angaben in den Kontaktformularen unserer Internetseite sind in jedem Fall optional.

Die Daten unserer Kunden werden ausschließlich für die Vorbereitung und Ausführung unserer Dienstleistungen verwendet. Sie werden streng vertraulich behandelt und etwa in Stellenanzeigen auf unserer Internetseite nur in strikt anonymisierter Form dargestellt.

8.1.2. Daten von Bewerbern

Im Zusammenhang mit unserer Agentur-Tätigkeit werden personenbezogene Daten von Bewerbern nur insoweit erhoben, als es zu deren Vermittlung auf geeignete Stellen erforderlich ist.

Von Bewerbern erfragte personenbezogene Daten umfassen Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift, Nationalität und Kontaktdaten sowie die aus Lebenslauf, Qualifikationen und erworbenen Zertifikaten hervorgehenden Daten.

Wir verarbeiten die Daten, die Bewerber uns im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung übermittelt haben, um die Eignung der Bewerber für passende Stellen zu prüfen. Diese Daten geben wir mit dem Einverständnis der Bewerber an jene unserer Kunden weiter, die als potenzielle Arbeitgeber der Bewerber in Frage kommen, damit diese Kunden ihre Entscheidung über eine mögliche Beschäftigung des Bewerbers fundiert treffen können.

Darüber hinaus geben wir die Daten unserer Bewerber in keinem Fall weiter und behandeln sie strikt vertraulich. In Bewerberprofilen auf unserer Internetseite werden sie nur in strikt anonymisierter Form dargestellt.

8.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

8.2.1. Daten von Kunden

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Kunden im Rahmen unserer Dienstleistungen ist zum einen durch unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung des Kunden-Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gerechtfertigt, zum anderen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO durch die Erforderlichkeit der Daten für den Abschluss eines Vertrages über eine Dienstleistung sowie für die Ausführung derselben.

8.2.2. Daten von Bewerbern

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten von Bewerbern in einem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in der ab dem 25.05.2018 geltenden Fassung. Danach ist die Verarbeitung jener Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen gemäß Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

8.3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten im Rahmen unserer unmittelbaren Geschäftstätigkeit dient nur der Vorbereitung und Ausführung unserer Dienstleistungen, insbesondere der Vermittlung von Bewerbern auf geeignete Stellen zur Erfüllung der Wünsche unserer Kunden in Bezug auf Kinderbetreuung.

Sowohl unsere Kunden als auch unsere Bewerber verpflichten sich zur Wahrung der Vertraulichkeit und Beachtung des Datenschutzes während des gesamten Bewerbungsprozesses.

8.4. Dauer der Speicherung

Die Daten von Kunden und Bewerbern werden mindestens so lange gespeichert, wie es zur Erfüllung der erteilten Aufträge nötig ist, in der Regel bis 90 Tage nach Beschäftigungsbeginn.

Im Sinn einer nachhaltigen Kundenbeziehung speichern wir die Daten von Kunden auch über diesen Zeitpunkt hinaus, um unsere Kunden bei Folgeaufträgen effizient und kompetent bedienen zu können, bis ein Kunde dieser Speicherung widerspricht.

Die Daten von Bewerbern werden wegen deren anzunehmendem Interesse an einer erneuten Vermittlung so lange gespeichert, bis ein Bewerber dieser Speicherung widerspricht.

Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

8.5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Kunden oder Bewerber haben jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur fortgesetzten Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen und der Speicherung ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widersprechen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

9. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

  • Auskunftsrecht
  • Recht auf Berichtigung
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Löschung
  • Recht auf Unterrichtung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Widerspruchsrecht
  • Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
  • Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
  • Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Details entnehmen Sie bitte der DSGVO.

 

Impressum